RAMPA: Jetzt online – Anwendungs- und Bemessungshilfen für Verbindungs-Muffen gemäß ETA-Zulassung

RAMPA News

Die Verbindungsmittel des Büchener Unternehmens Hans Brügmann GmbH & Co. werden seit vielen Jahren unter dem Markennamen RAMPA von Anwendern nachgefragt. Typische Einsatzbereiche sind konstruktive Anwendungen bei Holz-Holz bzw. Holz-Stahl-Verbindungen oder die Lastaufnahme von Hebewerkzeugen z. B. für den Transport von vorgefertigten Wandelementen.

Anwender können auf Anwendungs- und Bemessungshilfen gemäß ETA jetzt für unterschiedliche Verbindungssysteme auch online zugreifen.

Die Anwendungs- und Bemessungshilfen und Tragfähigkeitstabellen für RAMPA-Muffen vom Typ SKL und vom Typ BL (für Holz/Holz- und Stahl/Holz-Verbindungen mit dünnem und dickem Stahlblech sowie für Verbindungen mit Transportschlingen) stellt der Hersteller als PDF auf seiner Internetseite www.rampa.comunter dem Menüpunkt Service und Leistungen/„Installationshinweise“ zur Verfügung.

Die Tabellen geben Auskunft über erforderliche Randbedingungen wie Einschraubtiefen, Mindestbauteildicke oder Einschraubwinkel beim Einsatz von RAMPA-Muffen/Bolzen (von M5 bis M 12) in Massivholz, Furnierschichtholz und Brettschicht- bzw. Brettsperrholz, die Bemessungsformeln über die axiale und die Abschertragfähigkeit und die maximale Belastbarkeit.