Verarbeitung

Einfach einschrauben mit RAMPA AIM

Bei der Verarbeitung von Muffen in größerem Umfang spielen Verarbeitungsgeschwindigkeit und -qualität eine bedeutende Rolle.

Für diese Anforderungen haben wir unterschiedliche Lösungen entwickelt, die eine einfache Handhabung und eine höhere Produktivität garantieren.

Darüber hinaus gibt es umfangreiche Werkzeuglösungen und Anbauteile zur weiteren Optimierung der Verarbeitung.

Wenn es um Genauigkeit und einfaches Handling geht, setzt die halb-automatisierte Einschraubmaschine RAMPA AIM ganz neue Maßstäbe.

Mit zwei unterschiedlichen Modellen RAMPA AIM – 2600 und 3900 – wird das Einschrauben von Gewindeeinsätzen erleichtert.Unabhängig von der Oberflächenbeschaffenheit ist eine senkrechte und wiederholungssichere Montage der Muffen gewährleistet – und das ganz automatisch.

Die Variante 2600 nutzt einen 2-fachen Radialgelenkarm und die 3900-Variante einen 3-fachen Radialgelenkarm für einen noch größeren Arbeitsradius.

Vorteile

  • Lotrechtes Einschrauben
  • Reproduzierbare Verarbeitungsqualität
  • Positionsmagnet für schnelle Ausrichtung
  • Schneller Werkzeugwechsel
  • Gleichbleibende Einschraubtiefe durch optischen oder mechanischen Tiefensensor

 

RAMPA Einschraubdreher

Für die Unterstützung der Muffen mit den gängigen Werkzeugen und Akkuschraubern wurden spezielle Werkzeuge entwickelt. Dabei stand die Montage in speziellen Maschinenaufnahmen als auch die Vermeidung von Flächenpressungen bei der Verarbeitung (Wiederausdrehen der Muffe beim Linkslauf) im Vordergrund.

PDF: Werkzeugübersicht