Wir über uns

Seit 1907 beschäftigen wir uns bei RAMPA mit Verbindungstechnik. Der Firmengründer Hans Herrmann Brügmann entwickelte die Urform unserer Produkte, um bei seiner täglichen Arbeit als Zimmermann Holzschrauben dauerhaft belastbar zu machen. Ohne Qualitätsverlust sollte man sie mehrfach lösen und wieder verbinden können – und das ist ihm mit der RAMPA-Muffe gelungen.

Selbstschneidende Muffen bzw. Gewindeeinsätze sind heute fester Bestandteil als Konstruktionselement im Bereich Holz, Kunststoff und Metall. Und mit Holzverbindungen fing bei RAMPA alles an.

Hervorgegangen aus einer Zimmerei im Hamburger Stadtteil Bergedorf wird das Familienunternehmen inzwischen in 5. Generation von den Eigentümern geführt. RAMPA-Muffen stehen seit Jahrzehnten als Synonym für qualitative Verbindungssysteme im Möbelbau.


„Solide Verbindungen sind der menschliche Anspruch an die Verlässlichkeit.“

Kristina Brügmann



Eine „RAMPA-Muffe“ ist für viele ein gängiger Begriff geworden. Jahrelange Produktionserfahrung, technisches Know-how und die Qualität des „Made in Germany“ haben RAMPA in die Position des Marktführers gebracht. Und nicht zu vergessen – der intensive Dialog mit unseren Kunden, durch den wir die Produkte entwickelt haben, die Sie brauchen.